BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
home
Aktuell
Termine
Themen
Archiv
BV SpV
Links
sitemap

Links:

2. Stellungnahme BV SpV zum BV Postfuhramt 27.08.2002:
.../st-020827 postfuhramt.html

1. Stellungnahme BV SpV zum BV Postfuhramt  21.02.2002:
.../st-020221 postfuhramt.html

Geschichtslexikon bei luise-berlin.de:
Postfuhramt

Karte des Bezirks Mitte
Stadtplan

Kartenausschnitte der Spandauer Vorstadt:
- Süd-Ost
- Süd-West
- Nord-Ost
- Nord-West

Maßnahmenplan Spandauer Vorstadt:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

3. Stellungnahme
zum BVV-Beschluß für das Bauvorhaben 
„Postfuhramt Oranienburger Straße und Hotelneubau im Hofbereich“
04. Februar 2003

Sehr geehrte Damen und Herren,
Verteiler
Kontakt

Sehr geehrte Damen und Herren,
   wir sind über den von Ihnen im Ausschuss für Sanierung, Quartiersentwicklung und Bauen sowie im Ausschuss für Stadtentwicklung, B-Pläne und Verkehr getroffenen Beschlusses zum Bauvorhaben der Deutschen Post ´Postfuhramt´ überaus empört. Unser Vertrauen in die Fähigkeit zu sachkompetenten Entscheidungen der auch von uns gewählten Bezirksverordneten von Mitte ist dadurch erheblich gestört.

   In unseren Stellungnahmen vom 21.2.2002 und 27.8.2002 an die Bezirksstadträtin, Frau Dubrau und auch an alle Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung haben wir eindeutig die vorgelegenen – und die bis heute nur unwesentlich veränderten – Planungen als nicht vereinbar mit den Sanierungszielen und  dem aufgestellten 
B-Plan 1- 24 kritisiert. Unsere Vorbehalte und Forderungen betrafen substantiell:

Seitenanfang

- Die zu hohe Dichte bzw. fast 100%-ige Überbauung, die das für das Sanierungsgebiet Spandauer Vorstadt verträgliche Maß übersteigt und damit ein Präzedenzfall für ein allgemeines Ansteigen der GFZ im Gebiet wäre. Die geforderte hohe Anzahl  von Hotelzimmern als Begründung für eine Wirtschaftlichkeit des Vorhabens wurde von uns widerlegt.

- Die atriumsartige, fast flächenhafte Überdachung und Bebauung des Hofes, die untypisch für die Spandauer Vorstadt ist und das gesamte Baudenkmal mit seiner Hofanlage negiert bzw. zerstört.

- Die Vergrößerung der zu klein geplanten Grünanlage im Hof.

   Außerdem sind  die problematischen Zufahrtsmöglichkeiten, die Haltepunkte für Busse u.ä.  sowie die Anzahl der Stellplätze in keiner Weise von Ihnen thematisiert worden.
All diese Gesichtspunkte und Vorbehalte sind in Ihrer Beschlussempfehlung außer acht gelassen worden. Sie tragen damit eine Verantwortung für eine Bebauung, die dem Gebiet nicht zuträglich ist und die ein bedeutendes Baudenkmal Berlins beschädigt.

Seitenanfang

Mit freundlichen Grüßen

i.A. der Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt

Ursula Goldenbaum, Sprecherin BV SpV

Markus Heller, Sprecher BV SpV

Verteiler:
- Vorsitzende & Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, B-Pläne & Verkehr und des Ausschusses für Sanierung, Quartiersentwicklung und Bauen
- Fraktionen der BVV Mitte von Berlin
- Senatsbaudirektor, Herrn Stimmann

.Seitenanfang

Kontakt BV SpV

Start www.bvspv.de

URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/st-030204Postfuhramt.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin

 30. Juni 2003
.
Spandauer Vorstadt:

BV SpV:
Kontakt
Adresse:
Stadtplan

Aktuelles: