BI PRO SpV
(ehemalige "BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt": der Status "Sanierungsgebiet" wurde am 10.02.2008 aufgehoben)
home
Aktuell
Termine
Themen
Archiv
BV SpV
Links
sitemap

Links:

Rahmenplan Spandauer Vorstadt:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Die Situation der
Spielplätze
im Sanierungsgebiet Spandauer Vorstadt

Daten & Zahlen zu Spielplätzen im Bezirk Mitte

Spielplätze:
Abenteuerspielplatz "Stadt der Kinder" (Neue Schönhauser Str. 5-5a)
Auguststraße 3a-5
Ecke August-/Kleine Hamburger Straße
auf dem Gipsdreieck
auf dem Gormanndreieck
im Krausnickblock
auf dem Koppenplatz
im Monbijoupark
Wunschgarten Mulackstraße 9-10
im Schendelpark

Kontakt BV SpV

Daten & Zahlen zu Spielplätzen im Bezirk Mitte
   Der Bezirk Mitte hat im Berliner Vergleich zwar das geringste Defizit, jedoch nützt das den Kindern der Spandauer Vorstadt wenig - die Spandauer Vorstadt ist eines der Gebiete, die das größte Versorgungsdefizit an Spiellplätzen in Berlin aufweisen. In der Spielplatzkarte der Senatsverwaltung sind die kleinräumlichen Bereiche in der Spandauer Vorstadt mit den beiden höchsten Dringlichkeitsstufen (von 5) versehen.

  Einige Spielplätze gibt es in Baulücken. Da aufgrund des grundgesetzlich geschützten Eigentumsrechtes solche Spielplatzflächen i.d.R. nur dann erhalten werden können, wenn der Bezirk das Grundstück dem Eigentümer abkauft, konnten in der Vergangenheit aufgrund der allseits bekannten Finanznot einige dieser Plätze nicht gerettet werden. Die BV SpV setzt sich daher besonders für die wenigen verbliebenen Spielplätze ein. Wo immer möglich, legt die Bauverwaltung des Bezirkes Bebauungspläne für Spielplätze und Grünflächen auf, um diese Flächen besser abzusichern.

   Eine weitere wichtige Möglichkeit zur Lösung des Problems ist neben einer wirksamen Verkehrsberuhigung vor allem die Ausweisung von Spielstraßen, damit Kinder wieder auf der Straße spielen können - anstatt in sichere Spielplätze eingesperrt werden zu müssen.

   Das alles hat jedoch wenig Sinn, wenn durch Vandalismus die Spielplätze zerstört werden. Dem Bezirk Mitte standen z.B. für das Jahr 2003 nur ~200.000 Euro zur Verfügung - für alle 239 Spielplätze in den Altbezirken Tiergarten, Mitte und Wedding zusammen ...

   Die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" hat einen Spielplatz-Check (Formular) entwickelt, den Eltern selbst durchführen können. Damit erhalten sie Aufschluß über den Zustand der Anlage.

Protokoll Steuerungsrunde 18.08.2003 (Aktualisierung der Infrastrukturanalyse für die Sanierungsgebiete Spandauer Vorstadt & Rosenthaler Vorstadt):
   Die Versorgung mit Spielplätzen ist gemessen an den Richtwerten nur zu 30% erfüllt und für Jugendfreizeiteinrichtungen sogar nur zu 19,5%. Die zuständige Fachverwaltung verweist für die Jugendeinrichtungen auf die höheren Defizite in anderen Teilen des Bezirks.

   [In der SpV kommen auf xxxxx Bewohner nur xxxxx qm öffentliche Spielplätze. Dies entspricht einem Schlüssel von xxxxx qm je Einwohner. Der gesetzlich geforderte Versorgungsgrad liegt bei 1 qm je Einwohner und ist damit nur zu xxxxx % erfüllt (vergl. Protokoll v. 18.08.2003).]

Start Daten & Zahlen
Seitenanfang

   Die tatsächlichen Versorgungsgrade "öffentlicher Spielplätze" im Vergleich (Stand: 31.12.2001): 

Innnenstadtbezirke:
- Mitte (incl. Tiergarten & Wedding): 69,6 % ( = Defizit 30,4 %)
- Kreuzberg-Friedrichshain: 65,6 % %
- Pankow (incl. Prenzlauer Berg): 55,9 %
- Charlottenburg Wilmersdorf: 48,1 %

Stadtrandbezirke:
- Steglitz-Zehlendorf: 52,9 %

mehr:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung Umwelt:
- Startseite Kinderspielplätze (weiter zu: Daten und Fakten, Öffentliche Spielplätze (Definitionen), Private Spielplätze (Hinweise für Neubauvorhaben), Spielplatzversorgung (Soll-Ist), Spielplatzplanung (StEP2), Gesetzliche Grundlagen (z.B. Kinderspielplatzgesetz, AV Kinderspielplätze, Hundeverordnung))
- Kinderspielplätze - Spielplatzentwicklungsplan (überbezirklicher Teilplan zum Stadtentwicklungsplan "Öffentliche Einrichtungen / Versorgung mit wohnungsbezogenen Gemeinbedarfs-, sozialen und kulturellen Einrichtungen" (StEP 2), vom Berliner Senat am 25. Juli 1995 beschlossen)
Allgemeines zu Spielplätzen:
- www.akib.de (AKiB - Landesverband Abenteuerspielplätze und Kinderbauernhöfe in Berlin: Platzliste - Kurzbeschreibung aller Plätze - Links zu den Plätzen)
- www.kindersicherheit.de (Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder", mit "Spielplatz-Check")
Presse:
- Spielplätze ohne Spielgeräte? (Bericht, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 07.11.2002)
Start Daten & Zahlen
Seitenanfang
Spielplätze:
Abenteuerspielplatz "Stadt der Kinder"
Auguststraße 3a-5
August-/Kleine Hamburger Straße
Gipsdreieck
Gormanndreieck
Krausnickblock
Koppenplatz
Monbijoupark
Mulackstraße 9-10
Schendelpark
allgemeines:
Übersicht über die Sportflächen und Grünflächen im Sanierungsgebiet.

Start Spielplätze
Seitenanfang

Abenteuerspielplatz "Stadt der Kinder", Alte Schönhauser Straße 5-5a, 10119 Berlin-Mitte

Der Platz wurde verlegt auf das Gormanndreieck !

   Aus Finanzgründen mußte der ASP an der Alten Schönhauser Straße aufgegeben werden. Die Fläche, die an Alteigentümer zurückgegeben wird, hätte zu Baulandpreisen angekauft werden müssen. Hauptproblem sind jedoch offenbar die Kosten des weiteren Betriebes.

   Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung war bereit, wie bei anderen erforderlichen Grundstücksankäufen den Bezirk im Sanierungsgebiet zu unterstützen (d.h. das Grundstück für die bezirklichen Ziele, die im Einklang mit den Sanierungszielen stehen müssen, zu kaufen). Jedoch wollte der Bezirk, obwohl Bedarf an Jugendfreizeiteinrichtungen besteht, soweit berichtet wurde - aufgrund von Empfehlung (oder Beschluß) des Jugendhilfeausschusses - diesen o.g. Standort nicht halten. Die im Senat zuständige Mitarbeiterin war sehr bemüht diesen Standort zu erhalten und führte dazu extra einen Termin mit dem Koordinationsbüro und Finanzstadtrat Heuer (PDS, zugleich auch Jugendstadtrat) durch, leider ohne Erfolg.

Angebote:
Lagerfeuer, Tischlerwerkstatt, Töpfern, Fahradwerkstatt, Hüttenbau, Hausaufgabenhilfe, sowie verschiedene Projekte (Lehmbau), sportliche Aktivitäten
.
Träger: 
Stiftung SPI

mehr:
- .../gormann3eck.html (Themenseite Gormanndreieck)
- .../aktuell.html#3 (zum aktuellen Stand)
- Ziehen am zu kurzen Tischtuch (Bericht, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag, 10.04.2003)
- .../pr-sr030317.html#3 (Protokoll SR SpV 17.03.2003: Bericht Schließungsbeschluß; siehe dort auch TOP 11)
- .../pr-sr030217.html#6 (Protokoll SR SpV 17.02.2003: Bericht Schließungs-Gefahr)
- Bauen, Nageln, Denken: Die Brettertown in der Lücke - Der Abenteuerspielplatz „Kinderstadt" in der Alten Schönhauser Straße (Bericht, Scheinschlag Ausgabe 10-2000)
- Abenteuer vor der Haustür (Bericht zur Eröffnung, Scheinschlag Ausgabe 20-1998)
- Kita Rückertstraße 2 (benachbarte öffentliche Kindertagesstätte)
- www.mitte-spandauer-vorstadt.de/oeff_dienst.htm (Adressen)
- www.akib.de (AKiB - Landesverband Abenteuerspielplätze und Kinderbauernhöfe in Berlin: Platzliste - Kurzbeschreibung aller Plätze - Links zu den Plätzen)
Start Spielplätze
Seitenanfang

Auguststraße 3a-5
Stand November 2005:
   Aus dem Gelände ist jetzt ein großes Hunde-Klo entstanden ist. Die Erde wurde für den geplanten Kinderspielplatz ausgetauscht (und 12 50-jährige Bäume gefällt), aber jetzt wird die Erde wieder kontaminiert. Zum Teil *heben* die Leute sogar ihre Hunde über den Zaun, damit diese die Fläche vollkacken können ...
Stand Januar 2005:
   Die Anwohnerinitiative schlägt am 23.12.2004(download ~9 KB) eine Umgestaltung der Flächen vor und hat ein Konzept dazu verfaßt.
   Frau Runge von der Anwohnerinitiative hat am 07.11.2004 (download ~8 KB) die Ereignisse und Interessenkonflikte dargestellt.
   Kontakt zur Anwohnerinitiative: Manfred Stinnes.

nach den Baumfällungen (Winter 2004/5)
Auguststraße 3a-5
Foto: Judith Keller

Stand Ende Oktober 2004:
   Die Anwohner haben am 27.10.2004 (download ~5 KB) einen Brief an den Bürgermeister geschrieben, um die Baumfällungen zu verhindern.
   Beim 2. BA (Nr.5) starten nun die Umbauarbeiten. Das Bezirksamt Mitte teilte am 19.10.2004 mit, daß 19 Bäume (das sind fast alle) gefällt werden müssen, dafür würden jedoch nur 3 neue Bäume gepflanzt. Diese Baumfällungen waren nicht vorher bekannt, es hieß immer, in der Planung sei der Erhalt von möglichst vielen Bäumen vorgesehen (siehe Protokolle Steuerungsrunde). Die Bewohner haben Protest-Transparente an den Bauzaun gehängt, wie es aussieht, vergeblich. Die Berliner Morgenpost berichtete.
   Der 1. Bauabschnitt (Nr. 3a) ist fertiggestellt. Laut Aussagen von BewohnerInnen der Nachbarschaft spielen dort jedoch kaum Kinder, die Fläche wird als langweilig und monoton eingeschätzt.
   Die aktuelle Situation ist ein Beweis dafür, daß auch hier eine Bewohnerbeteiligung im Vorfeld der Planung - so wie am Gipsdreieck - hätte durchgeführt werden sollen. Die BV SpV wurde von der Entwicklung überrascht.
Stand Anfang Oktober 2003:
   Der Spielplatz soll als Themenspielplatz "Post" gebaut werden, Beginn der Baumaßnahme ab Oktober 2003 soll das Grundstück 3a sein. Die Pläne werden während einer der nächsten Treffen der Betroffenenvertretung vorgestellt.
   Der Bebauungsplan I-24a wurde öffentlich ausgelegt (gemäß § 3 Abs. 2 BauGB), alle Bürger/innen konnten sich bis zum 16.07.2003 formlos schriftlich oder mündlich dazu äußern, siehe Themenseite B-Pläne.
Stand 10.04.2003:
   Hier soll ein Kinderspielplatz für größere Kinder entstehen, allerdings muss noch eines der Grundstücke durch den Bezirk bzw. das Land Berlin erworben werden. Ein Entwurf von S.T.E.R.N. liegt bereits vor, der mit dem Kinder- und Jugendbüro abgestimmt wurde. Mit letzerem sollen auch die weiteren Beteiligungsverfahren organisiert werden. Für den Spielplatz sind Mittel aus dem Bund-Länder-Programm »Stadtumbau Ost« bewilligt.
Bezirksinformation Kiezspaziergang 13.07.2001:
   Die aus drei Grundstücken bzw. Grundstücksteilen bestehende Ruderalfläche lässt für den Außenstehenden keine Entwicklung erkennen. Die Gemeinde verfolgt hier das Ziel eines Spielplatzes, und sie hat auch schon einige Schritte zur Realisierung genommen: Ein Bebauungsplan zur Sicherung des Spielplatzes ist im Verfahren, zwei von drei Grundstücken sind kürzlich erworben worden und die Finanzierung soll mittelfristig im Programm Stadtweite Maßnahmen erfolgen.

mehr:
- .../b-plaene.html#i24a (Themenseite B-Pläne)
- Webseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung www.stadtumbau-berlin.de: Neubau einer Grünfläche mit Spielplatz an der Augustraße 3a, 4, 5 (Text & Daten) & Pläne/Grafiken Augustr.3a-5 & Fotos Auguststr.3a-5
Presse & Protokolle:
- 21.03.2005, Protokoll SR SpV: .../pr-sr050321.html#2
- 14.03.2005, Pressemitteilung BA Mitte: Einladung zu einer Informationsveranstaltung Spielplatz / Grünanlage Auguststraße 3a-5
- 10.03.2005, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-050310.html#5
- 24.02.2005, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-050224.html#7
- 21.02.2005, Protokoll SR SpV: .../pr-sr050221.html#4
- 17.01.2005, Protokoll SR SpV: .../pr-sr050117.html#2
- 23.12.2004: Brief der Anwohnerinitiative mit Umgestaltungskonzept: .../download/041223August3a-5Begruenung.rtf (~9 KB)
- 02.12.2004, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Gefällt
- 07.11.2004: Bericht der Anwohnerinitiative zu den Ereignissen und Interessenkonflikten: ../download/ 041107August3a -5 Geschichte Runge.rtf (download ~8 KB)
- 01.11.2004, Berliner Zeitung: Spielplatz statt Bäume
- 28.10.2004, Berliner Morgenpost: Grünflächenamt: Baumfällungen für die Sicherheit
- 27.10.2004, Berliner Morgenpost: Proteste gegen Baumfällungen in der Auguststraße
- 27.10.2004: Brief der Anwohnerinitiative an Bürgermeister Zeller: .../download/041027August3a-5AnwohnerbriefZeller.rtf (~5 KB)
- 19.10.2004, BA Mitte: Pressemitteilung zu den Baumfällungen
- 23.07.2004, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Mit öffentlichen Mitteln (> Umbau Scheibchenweise)
- 09.10.2003, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Bauarbeiten für Spielplätze beginnen (Kurzbericht)
- 19.09.2003, Pressemitteilung BA Mitte: Baumfällungen Auguststraße 3a
- 15.09.2003, Protokoll SR SpV: .../pr-sr030915.html#3 (Kurzinfo Baubeginn)
- 16.06.2003, Protokoll SR SpV: .../pr-sr030616.html#d (Kurzinfo Ankündigung Baubeginn, siehe auch Pkt. 3.)
- 10.04.2003, , Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Verbesserung der Infrastruktur in den Sanierungsgebieten (Kurzbericht)
- 17.03.2003, Protokoll Steuerungsrunde: .../pr-sr030317.html#11 (Bericht Grundstücksankauf zur Sicherung des Grundstücks als Spielplatz)
- 17.02.2003, Protokoll Steuerungsrunde: .../pr-sr030217.html#a (aktueller Stand Spielplatzplanung)
- 16.12.2002, Protokoll Steuerungsrunde: .../pr-sr021216.html#4
B-Plan I-24a
Bebauungsplan I-24a Spielplatz Auguststr. 3a-5
öffentliche Auslegung 16.06.2003 bis 16.07.2003

Start Spielplätze
Seitenanfang

an der Ecke August-/Kleine Hamburger Straße
(Text in Arbeit)

Start Spielplätze
Seitenanfang

auf dem Gipsdreieck
  Im Frühjahr 2001 wurden bereits zwei Planungs-Workshops mit Anwohnern durchgeführt: ein neuer Spielplatz für kleinere Kinder mit Trampolin, Kletterhügel, Rutsche, Schaukel etc. wird entstehen. Für die Erwachsenen kommt eine kleine Boule-Anlage entlang der Gipsstraße hinzu, eine Liegewiese soll von allen nutzbar sein. Eine kleine Skateranlage gibt es neuerdings auch - auch wenn das alles einem kinderfeindlichen Nachbarn gar nicht gefällt, der Angst hat, daß wegen des Kindergeschreis der Wert seiner Wohnung sinken könnte (in welcher Welt leben wir eigentlich ?!). Nur die  Seilbahn wird es wohl leider doch nicht geben.
   Aber keine Sorge: Ein Mitglied der Betroffenenvertretung (obwohl ohne eigene Kinder) wohnt ebenfalls am Platz und kämpft dafür, daß auch die Kinder zu ihrem Recht kommen.
   Die Arbeiten am 2. Bauabschnitt des Gipsdreiecks sollen Anfang bis Mitte Mai 2003 beginnen.

mehr:
- .../gruen.html#gipsdreieck (Themenseite Grünflächen)
- Senatsverwaltung f. Stadtentwicklung: Gipsdreieck - Grünanlage mit Spielplätzen ("Rundgang: Stadterneuerung - Bezirk Mitte")
Presse & Protokolle:
- 23.07.2004, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Mit öffentlichen Mitteln (> Umbau Scheibchenweise)
- 06.06.2003, Bezirksamt Mitte, Abt. Stadtentwicklung:
Presserundgang mit Mittes Baustadträtin - Übergabe von Grünflächen (Pressemitteilung)
- Verbesserung der Infrastruktur in den Sanierungsgebieten (darin Kurzbericht, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 10.04.2003)
- .../pr-sr030317.html#8 (Protokoll SR SpV 17.03.2003, Kurzbericht: leider wohl doch ohne Seilbahn)
- Gipsdreieck- Anwohnerversammlung vor Baubeginn (Bericht, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 06.03.2003)
- .../pr-sr030217.html#4 (Protokoll SR SpV 17.02.2003: Bericht Info-Veranstaltung Gipsdreieck)
- .../pr-bv-030123.html#7 (Protokoll BV SpV 23.01.2003)
- Spielplatz ist fertig. (Kurzbericht, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 20.12.2002)
vgl. auch:
- .../gruen.html#gipsdreieck (Themenseite Grünflächen)
Spielplatz auf dem Gipsdreieck März 2003 (Foto: M. Heller)

Spielplatz auf dem Gipsdreieck März 2003 (Foto: M. Heller)

Start Spielplätze
Seitenanfang

auf dem Gormanndreieck
   Ein Sandkasten, ein paar Holz-Kletterpfähle - sehr viel mehr paßte auf die kleine Ecke nicht mehr drauf. Etwas versteckt daneben betrieb eine Anwohnerinitiative ein Abenteuerspielplatz-ähnliches Refugium - öffentlich, wie betont wurde.

   Alles wird jetzt im Rahmen des B-Plan-Verfahrens verändert, und es gab viel Streit: die Anwohner-Initiative fürchtete um ihren Erhalt, der Bezirk meint, er hätte versucht, die Initiative zu integrieren ... Nun zieht der ASP "Stadt der Kinder" von der Alten Schönhauser Straße 5-5a auf das Gelände um, der ohnehin seinen Platz dort verlassen muß.

mehr zum Gormanndreieck:
siehe Themenseite: .../gormann3eck.html
Start Spielplätze
Seitenanfang

im Krausnickblock
(Text in Arbeit)

mehr zum Krausnickpark:
siehe Themenseite: .../krausnickpark.html
- .../pr-sr050221.html#3 (Protokoll Steuerungsrunde 21.02.2005: Auswahl Spielgeräte)
Start Spielplätze
Seitenanfang

auf dem Koppenplatz
Pressemitteilung BA Mitte, Abt. Stadtentwicklung, 30.09.2003:
   Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht müssen ab dem 13.10.2003 leider 2 Robinien und 1 Weide gefällt werden. Als Ersatz werden im Herbst zwei Bäume auf dem Spielplatz gepflanzt.

mehr:
- 30.09.2003, Bezirksamt Mitte, Abt. Stadtentwicklung:
Baumarbeiten auf den öffentlichen Spielplätzen: Koppenplatz und Zillepark 
(Pressemitteilung)
Start Spielplätze
Seitenanfang

im Monbijoupark
(Text in Arbeit)

mehr zum Monbijoupark:
siehe Themenseite: .../monbijou.html
Start Spielplätze
Seitenanfang

"Wunschgarten" Mulackstraße 9-10
Bezirksinformation Kiezspaziergang 13.07.2001:
   Der Spielplatz Mulackstraße 9-10 ist in mehrerlei Hinsicht ein Glücksfall. Da ist zum einen auf die tatkräftige Initiative von Anliegern hinzuweisen, die aus einem Trümmergrundstück erst eine attraktive Fläche gemacht haben, deren Engagement, aber auch jetzt noch das Besondere des Spielplatzes ausmacht. Der Spielplatz ist, wie das sonst kaum der Fall ist, in den Alltag des Kiezes eingebunden. Er wird von vielen Projekten genutzt und ist damit ein lebendiges Beispiel für das, was in der abstrakten Planersprache mit Identifikation und Aneignung umschrieben wird. Neben diesem Engagement bedurfte es aber weiterer Unerstützung: Von den zwei Grundstücken war nur eines restitutionsfrei, während das andere der Jewish Claims Conference zugesprochen wurde. Diese verzichtete auf den Anspruch der Rückgabe zugunsten einer Entschädigung, um den Erhalt der Grünfläche zu ermöglichen. Und zu guter Letzt war das Natur- und Grünflächenamt bereit, einen möglichst schonenden Umbau durchzuführen, bei dem trotz notwendiger Maßnahmen an den noch vorhandenen Kellerresten soviel wie möglich von den in Selbsthilfe gebauten und geplanten Teilen erhalten wurde.

mehr:
- .../b-plaene.html#i25mulackstr (Themenseite Bebauungsplanverfahren)
- .../gruen.html#wunschgarten (Themenseite Grünflächen)
Presse & Protokolle:
- 18.06.2005, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Auszeichnung für ehrenamtliche Arbeit (Bericht über Ursula Wünsch)
- .../pr-sr050221.html#7 (Protokoll Steuerungsrunde 21.02.2005: Konflikt mit benachbarter Kita)
- Wunschgarten (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Daten & Informationen zur Umgestaltung)
Wunschgarten
Lageplan Wunschgarten Mulackstraße 9-10
Mulackstraße 9-10

Start Spielplätze
Seitenanfang

im Schendelpark
(Text in Arbeit)

mehr:
- .../pr-sr030317.html#11 (Protokoll SR SpV 17.03.2003: Bericht Grundstücksankauf zur Sicherung des Grundstücks)
- .../pr-sr030217.html#e (Protokoll SR SpV 17.02.2003: aktueller Stand Grünplanung 2. Bauabschnitt)
- .../gruen.html#schendelpark (Themenseite Grünflächen)
- .../b-plaene.html#i8 (Themenseite B-Pläne)
Start Spielplätze
Seitenanfang

Kontakt BV SpV

Start www.bvspv.de

URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/spiel.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin

 14. April 2007
.
Spandauer Vorstadt:

BV SpV:
Kontakt
BV: Sprecher f. Schule, Bildung & Kultur: Jochen Sandig
Adresse:
Stadtplan

Aktuelles:

Dez. 2004 / Jan 2005:
Protest gegen Baumfällungen & Umgestaltungskonzept für Spielplatz Auguststraße 3a-5

04.12.2003:
Bericht in stadt.plan.mitte zur Situation der Infrastrukturversorgung mit Jugendfreizeiteinrichtungen im Sanierungsgebiet:
Von Rasenmähern und Rechentricks, Teil 1 der Berichte zur Infrastrukturversorgung

01. Juli 2003:
Info-Veranstaltung & Planungswerkstatt zum geplanten neuen Spielplatz auf dem Gormanndreieck

16.06.2003 - 16.07.2003:
öffentliche Auslegung B-Pläne für

Spielplatz Auguststr.3a-5:

mehr ...

Spielplatz Gipsdreieck:
Spielplatz auf dem Gipsdreieck März 2003 (Foto: M. Heller)
... leider doch ohne Seilbahn