BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
home
Aktuell
Termine
Themen
Archiv
BV SpV
Links
sitemap

Links:

Archiv:
Protokoll "Steuerungsrunde SpV"
am 19. März 2007
(152. Protokoll; Berlin, 28.03.2007, Stefan Doletzki, Koordinationsbüro)

Hinweis:
Diese Treffen sind aus Datenschutzgründen nicht öffentlich. Zu bestimmten Themen können jedoch Gäste eingeladen und angehört werden. Anmeldung über die BV SpV.
.
Themen:
1. Anmerkungen zum Protokoll der 151. Sitzung
2. Entwurf Umbau Postfuhramt
3. Anwohnerbeschwerde zu Bestuhlung der Gehwege
4. Außenanlage Kleine Auguststraße - Wiederherstellung
5. Planung Monbijoubad
6. Sonstiges:
- Verkehr Alte Schönhauser Straße
- Genehmigung von Fahrradstellplätzen im Straßenraum
- Eröffnungsveranstaltungen Schendelpark & Krausnickblock
- Auguststraße 68
- Stand Genehmigungsverfahren Oranienburger Straße 27
7. Termine
Anlagen
Teilnehmerliste
Kontakt

1. Anmerkungen zum Protokoll der 151. Sitzung
   Es gibt keine Anmerkungen.
mehr:
- .../protokolle.html (Übersicht aller Protokoll mit Inhaltsangabe in Stichwörtern)
top
2. Entwurf Umbau Postfuhramt
   Anwesend sind Herr Hucke vom Architekturbüro Pott und Herr Stöhr, der die Investorengruppe seit kurzem als Projektentwickler vertritt.

   Herr Hucke, der die kürzlich durch Vorbescheidserteilung genehmigte Planung bearbeitet hat, stellt das Baukonzept vor. Es wurde die ursprüngliche Hotelnutzug geändert zu einer Mischung mit ca. folgenden Anteilen:
 

35-40 % Wohnen
20-25 % Handel
10-15 % Kultur
5-10 % Gastronomie
35 % sonstige Gewerbeflächen
110 Tiefgaragenplätze

   Es ist beabsichtigt, eine öffentliche Durchwegung mit Zugängen zu allen drei umgebenden Straßen herzustellen und dem gesamten Objekt einen weitgehend öffentlichen Charakter zu geben. Entlang der Durchgänge/Eingänge sollen Ladenflächen angeordnet werden.

   Das Ergebnis des Abstimmungsprozesses zwischen den Architekten, der unteren und oberen Denkmalbehörde, dem Stadtplanungsamt und dem Sanierungsbeauftragten war ein geänderten Neubaukörper, der stärker von der Hoffassade abgerückt wurde und in der Schnittbetrachtung eine „bauchige“ Form darstellt.

   Im an das Nachbargrundstück angrenzenden Neubauflügel (Brandwandbebauung) soll sich temporäres Wohnen (Boardinghaus) befinden, da die Belichtungsverhältnisse dort ungünstiger sind.

   Es wird darauf hingewiesen, dass alle Nutzungsvorschläge nicht sicher sind, da das Vermarktungskonzept noch aussteht. Herr Stöhr ist damit von der Eigentümergruppe beauftragt und soll dies in den nächsten drei bis vier Monaten entwickeln.

   Frau Thierfelder kritisiert die große Zahl der genehmigten Kfz-Stellpätze in der Tiefgarage (110) sowie die Zufahrt neben dem Spielplatz in der Auguststraße. Weder die ruhige Auguststraße noch die sensible Spielplatznutzung werden für die erwartete zusätzliche Verkehrsbelastung als geeignet angesehen.

   Herr Stöhr weist darauf hin, dass es sich hier um keine öffentliche Tiefgarage handelt, sondern die Stellplätze nur für die Nutzer des eigenen Grundstücks bereit stehen. Die Vermarktung von Wohn- und Gewerbeflächen wäre ohne ein ausreichendes Stellplatzangebot nicht möglich.

   Herr Stöhr ist interessiert an der Vermittlung von potenziellen Nutzern für das Gebäude. Erst wenn weitergehende Klarheit über die Marktfähigkeit des Nutzungskonzepts besteht, wird der Auftrag für die Bearbeitung der Baugenehmigung erteilt.

mehr:
- .../postfuhramt.html (Themenseite)
top
3. Anwohnerbeschwerde zu Bestuhlung der Gehwege
   Frau Thierfelder erläutert, dass ein Schreiben eines Bewohners der Oranienburger Straße 12 an das Bezirksamt Mitte vorliegt, in dem er sich über die missbräuchliche Nutzung von Gehwegen und Straßenräumen im Bereich Oranienburger Straße/Große Hamburger Straße beklagt (vgl. Anlage zum Protokoll).

   Herr Doletzki berichtet von dem Anruf einer Wohnungsmieterin aus dem Haus Oranienburger Straße 11 Ecke Große Hamburger Straße, die umfangreiche Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit der ansässigen Gastronomie hat. Vielfältige Beschwerden führten bereits zu Ordnungsstrafen und andauernder Mietminderung. Inzwischen würden weder Umweltamt noch Polizei auf Beschwerden reagieren, obwohl der Kneipenlärm auf der Straße mitunter bis 600 Uhr morgens geht. Ein Rechtsanwalt ist eingeschaltet, der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses war mit dem Fall befasst. Die Mieterin ist ratlos und weiß nicht, was sie noch unternehmen soll.

   Frau Thierfelder übergibt das Protokoll der am 07.12.2006 vom Behindertenbeirat, Frauenbeirat Stadtplanung und per pedes e. V. durchgeführten Veranstaltung zum öffentlichen Raum in der Spandauer Vorstadt (vgl. Anlage zum Protokoll).

   Aufgrund der unmittelbar bevorstehenden Saison wird das Koordinationsbüro seitens der Betroffenenvertretung gebeten, zur nächsten Sitzung am 16. April die zuständigen Stadträte Herr Gothe und Herr Zeller in die Steuerungsrunde einzuladen. Außerdem soll die Liste zum aktuellen Genehmigungsstand von Straßen- und Grünflächenamt (Frau Haller) besorgt werden.

mehr:
- Bewohnerschreiben Oranienburger Str. 12: .../pr-sr070319_anlage_oburger.pdf (PDF, 616 kb)
- .../gewerbe.html#Schankvorg (Themenseite)
top
4. Außenanlage Kleine Auguststraße - Wiederherstellung
   Herr Wilke infomrmiert darüber, dass nach Fertigstellung des 1. Bauabschnitts des Kita-Gebäudes der Kita Vorplatz in der Kleinen Auguststraße aktuell wiederhergestellt wird.

   In diesem Zusammenhang werden auch Poller gestellt, damit Autos nicht weiter die Kita-Fläche befahren können.

mehr:
- .../verkehr.html#kleineaugust (Themenseite)
top
5. Planung Monbijoubad
   Bezüglich der im Bezirksamt eingereichten Projektskizze über eine neue Gastronomieeinrichtung im Kinderbad blieb der vom Koordinationsbüro unternommene Versuch der Einladung von Investor und/oder Bäderbetriebe ohne Erfolg.

   Der Tagesordnungspunkt soll erneut auf die nächste Sitzung genommen werden und jemand eingeladen werden, der genauere Auskunft über das Vorhaben geben kann.

mehr:
- .../monbijou.html#Kinderbad (Themenseite)
top
6. Sonstiges
• Verkehr Alte Schönhauser Straße
   Frau Motzkus erläutert, dass der Verkehr von der Schönhauser Allee in die Alte Schönhauser Straße jetzt freigegeben wurde und bereits eine Zunahme des Kfz-Verkehrs in der Alten Schönhauser Straße zu beobachten sei, und zwar in beide Richtungen.

top

• Genehmigung von Fahrradstellplätzen im Straßenraum
   Frau Motzkus fragt nach der Zuständigkeit für die Genehmigung von Fahrradstellplätzen im Straßenraum der Steinstraße. Dies ist das Straßen- und Grünflächenamt.

mehr:
- .../aktuell.html#Fahrradbuegel (Senatorin Junge-Reyer: Fahrradstellplätze gehören auf die Straße!)
Fahrrad-Stellplätze gehören auf die Straße !
Gutes Beispiel (2006):
auf dem Parkstreifen, Neue Schönhauser Straße
Foto grφίer: 71 kb - © Foto: Markus Heller
Foto größer (71 kb)
.../aktuell.html#Fahrradbuegel

top

• Eröffnungsveranstaltungen Schendelpark & Krausnickblock
   Herr Doletzki berichtet über geplante Eröffnungsveranstaltungen bei folgenden Vorhaben:
- Freitag, 27. April 2007, Schendelpark
- Freitag, 15. Juni 2007,  Krausnickblock,
jeweils 1400 Uhr.

mehr:
- ... /termine.html
top

• Auguststraße 68
   Frau Thierfelder übergibt die Kopie eines Schreibens an BzStR Gothe zum Bauvorhaben Auguststraße 68 (vgl. Anlage). Es handelt sich um das vierte Schreiben der Betroffenenvertretung an den Stadtrat (die ersten drei blieben bislang unbeantwortet).

mehr:
- .../neubauten.html#august68 (Themenseite)
- .../st-070308august68.html (Brief der BV SpV vom 08. März 2007 zum Grundstück Auguststraße 68: Forderung nach Beteiligung der BV SpV aufgrund Sanierungszieländerung)
- .../st-060116august68.html (Stellungnahme zum Grundstück Auguststraße 68)
top

• Stand Genehmigungsverfahren Oranienburger Straße 27
   Frau Steglich fragt nach dem Stand des Genehmigungsverfahrens Oranienburger Straße 27. Frau Dr. Pistorius berichtet, dass die Sanierungsverwaltungsstelle das Vorhaben versagt hat (zunächst an das Bau- und Wohnungsaufsichtsamt).

top

7. Termine
s.a. ... /termine.html
   Die 153. Steuerungsrunde findet statt am 16. April 2007 um 15:00 Uhr in den Räumen der Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt, Koppenplatz 12.

   Gewünschte Tagesordnungspunkte u. a.:
• Gaststättenplätze im öffentlichen Raum
• Monbijoubad

top

Anlagen
• Schreiben Bewohner Oranienburger Straße 12 (PDF, 616 kb)
• Ergebnisprotokoll Termin 07.12.2006: Seite 1 (JPG, 126 kb) - Seite 2 (JPG, 41 kb)
• Schreiben Auguststraße 68
 
 

top

Teilnehmerliste
• Frau Krutzsch, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, IV C
• Frau Dr. Pistorius, Bezirksamt Mitte, Sanierungsverwaltungsstelle
• Frau Weitz, WBM
• Frau Steglich, Sanierungszeitung stadt.plan.mitte
• Frau Göbel, ASUM
• Frau Thierfelder, Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
• Herr Bertermann, Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
• Herr Lohrengel, Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
• Herr Stöhr (zeitweise), Projektentwickler (TOP 2 Postfuhramt)
• Herr Hucke (zeitweise), Architekturbüro Pott (TOP 2 Postfuhramt)
• Herr Doletzki, Koordinationsbüro
• Herr Wilke, Koordinationsbüro

top

*Anmerkung Webmaster:
Namen von externen Personen (die nicht öffentlich im Sanierungsgeschehen involviert sind) sind aus Datenschutzgründen anonymisiert.

Ort & Kontakt:
Räume der BV SpV, Koppenplatz 12, 10115 Berlin-Mitte

top

Kontakt BV SpV

Start www.bvspv.de

URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/pr-sr070319.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin

08. April 2007
.
Spandauer Vorstadt:

BV SpV:
Kontakt
Adresse:
Stadtplan

Aktuelles: