BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt
home
... Aktuell
... Termine
... Themen
... Archiv
... BV SpV
... Links
sitemap

Externe Links öffnen separates Fenster

Links:

Karte des Bezirks Mitte
Stadtplan

Kartenausschnitte der Spandauer Vorstadt:
- Süd-Ost
- Süd-West
- Nord-Ost
- Nord-West

Maßnahmenplan Spandauer Vorstadt:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
.
.
.
.

Archiv:
Protokoll "Steuerungsrunde SpV"
am 17. November 2003
(115. Protokoll; Berlin, 24.11.2003, Stefan Doletzki, Koordinationsbüro)

Hinweis:
Diese Treffen sind aus Datenschutzgründen nicht öffentlich. Zu bestimmten Themen können jedoch Gäste eingeladen und angehört werden. Anmeldung über die BV SpV.
.
Themen:
1. Anmerkungen zum Protokoll der 114. Sitzung
2. Bauvorhaben Uferpromenade und Förderung für den Monbijoupark
3. Nutzung von Parkflächen des Monbijouparks durch Theater und Strandbar
4. Aktuelle Straßenumbauten Neue Schönhauser Straße und Gipsstraße
Sonstiges:
- Gormanndreieck
- Umsetzung des Verkehrskonzepts am Hackeschen Markt
Termine
Anlagen
Kontakt


1. Anmerkungen zum Protokoll der 114. Sitzung:
   Es gibt keine Anmerkungen.
mehr:
- .../pr-sr031020.html (Protokoll SR SpV 20.10.2003)
top
2. Bauvorhaben Uferpromenade und Förderung für den Monbijoupark
   Zu diesem Tagesordnungspunkt sind anwesend Frau Renker (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Referat I) und Herr Göhler (Grün Berlin GmbH). Frau Renker berichtet, dass für die Uferpromenade eine fertige und geprüfte Bauplanungsunterlage vorliegt. Die Mittel sind im Haushalt vorgesehen und die Baumaßnahme wird, sofern der Haushalt bestätigt wird, in den Jahren 2004 und 2005 in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Die Allianz Umweltstiftung übernimmt etwas mehr als die Hälfte der Gesamtkosten (Anteil Land Berlin = 597 000 Euro). Kürzlich erfolgte ein Gespräch zwischen den Strandbarbetreibern und Frau Dubrau. Es bestand Konsens, dass die Uferpromenade erstellt wird, und zwar unabhängig von den Absichten der Strandbarbetreiber.

   Herr Göhler erläutert das Konzept für die Uferpromenade. Baubeginn wird 2004 sein. Es ist anhand der Ausschreibungsergebnisse noch zu entscheiden, welche Abgrenzung die beiden Bauabschnitte haben werden und welcher Abschnitt zuerst durchgeführt wird.

   Herr Prof. Lindenau erläutert die Schäden, die infolge der Strandbarnutzung und der daraus resultierenden zusätzlichen erheblichen Übernutzung der Grünanlage entstehen. Auch wenn das Bemühen der Betreiber sichtbar sei, Verunreinigungen schnell zu beseitigen, seien die Belastungen aufgrund der an schönen Sommerwochenenden sehr hohen Besucherzahlen und sehr langen Nutzungszeiten erheblich. Es wird darüber hinaus grundsätzliche Kritik geübt an der hier zu beobachtenden Tendenz zur Privatisierung des öffentlichen Raums.

   Auch aus Sicht von Frau Renker ist die zweckfremde Nutzung von Parkflächen als problematisch anzusehen, zumal an dieser Stelle die quartiersübergreifende Fußwegverbindung (Lustgarten, Weidendammer Brücke, Reichstag bis nach Moabit) unterbrochen würde. Deshalb ist eine länger andauernde Verstetigung der hier erörterten Nutzung schwer vorstellbar.

   Frau Renker stellt die Grundzüge des „5-Phasen-Konzepts“ für den Monbijoupark vor. Die fünf Punkte sind in der Reihenfolge der Dringlichkeit zu verstehen und könnten zum Teil auch unabhängig voneinander bzw. in Stufen realisiert werden.

   1. Integration des Gärtnerstützpunktes Oranienburger Straße/Monbijoustraße in den Park

   2. Wegeführung im Park verbessern, Hierarchie der verschiedenen Teilräume des Parks herstellen

   3. Pflege von Gehölzen und Strauchpflanzungen, Bearbeitung der Vegetation insgesamt

   4. Bereich der Kunsthochschule verbessern und mit dem Park verbinden

   5. Bereich Oranienburger Straße, Markierung von Eingängen, Klärung des Wechselspiels von Öffnung und Schließung zwischen Park und Oranienburger Straße

   Diese Maßnahmen sollen mit sogenannten GA-Mitteln finanziert werden, wofür gute Aussicht auf eine Bewilligung besteht. Sobald diese vorliegt, kann die Realisierung schnell erfolgen.

mehr:
- .../monbijou.html (Themenseite Monbijoupark, dort mehr Links zu > Strandbar sowie Protokollnotizen, Presse etc.)
- .../stellungnahmen.html#monbijou (div. Stellungsnahmen der Betroffenenvertretung zum Strandbar-Problem)
top
3. Nutzung von Parkflächen des Monbijouparks durch Theater und Strandbar
   Herr X* (Strandbarbetreiber) erläutert sein Konzept für die Saison 2004 und übergibt eine aktuelle Broschüre. Das Konzept besteht aus 6 Bestandteilen:

   1. Das Hexenkessel Hoftheater soll unverändert gegenüber der Saison 2003 bleiben, nur dass ein Durchgang zwischen Monbijoustraße und Park ermöglicht werden soll.

   2. Die Strandbar Mitte soll in den Abmessungen ebenfalls unverändert gegenüber der Saison 2003 betrieben werden, nur mit verschiedenen Aufwertungen (folgende Punkte 3 bis 6) in der Umgebung.

   3. Herstellung einer „kleinen Treppe“ zur besseren Verbindung zwischen Theater und Bar bzw. Ufer

   4. Anpflanzungen und Aufstellung von Bänken auf einer Teilfläche zwischen Ufer und Spielplatz gemäß Konzept der „Späthschen Baumschule“

   5. Aufstellung eines WC-Containers mit historisierender Außengestaltung als „Bad des Nero“. Dazu müssten Zu- und Abflussleitungen an den Standort gelegt werden.

   6. Installation der „großen Treppe“ zur Herstellung einer ganzjährig begehbaren Verbindung zwischen Uferpromenade und Monbijoustraße/Brücke.

   Diese Maßnahmen würden im Wesentlichen durch die Strandbarbetreiber selbst finanziert und damit zur Einsparung öffentlicher Mittel beitragen. Es handelt sich abgesehen von der Kanalisation um fliegende Bauten, die schnell wieder abbaubar sind.

   Herr Prof. Lindenau problematisiert die Strandbarnutzung. Das Theater wird akzeptiert. Insbesondere im Bereich des Spielplatzes kommt es immer wieder zu Verunreinigungen und zweckfremder Nutzung der Grünanlagen. Unlösbar scheint der Konflikt zwischen schutzwürdigen Grünanlagen und den großen Besuchermengen. Herr Bertermann erklärt dazu, dass unvorstellbar sei, die Strandbarnutzung mittel- oder langfristig zu verstetigen.

   Herrn Prof. Lindenaus Vorschlag die weiter östlich, im Bereich des Durchgangs zwischen Park und Spree/Burgstraße gelegenen Bahnviaduktflächen für die Bar zu nutzen, lehnt Herr X* wegen der zu großen Entfernung zum Theater ab.

   Herr Wilke resümiert den Konflikt so, dass die eine Seite (Betroffenenvertretung) davon ausgeht, dass aufgrund der bevorstehenden Baumaßnahmen in der Saison 2004 keine Strandbarnutzung mehr möglich sein wird und die andere Seite (Strandbarbetreiber) die Hoffnung darauf setzt, dass die Baumaßnahme – zumindest im westlichen Uferbereich in Nähe der Monbijoustraße  – im Jahr 2004 noch nicht durchgeführt wird und damit noch mindestens eine weitere Saison für die Strandbar möglich wird.
 

mehr:
- .../monbijou.html#Strandbar (Themenseite Monbijoupark, dort mehr Links zu Protokollnotizen, Presse etc.)
- .../stellungnahmen.html#monbijou (div. Stellungsnahmen der Betroffenenvertretung zum Strandbar-Problem)
top
4. Aktuelle Straßenumbauten Neue Schönhauser Straße und Gipsstraße
   Beide Vorhaben befinden sich bereits in Bau. Herr Gehlhaar erläutert, dass in der Neuen Schönhauser Straße die Altmaterialien herausgenommen und neu eingesetzt werden, nur wenn erforderlich durch neue ersetzt werden. Das alte Straßenbild wird in jedem Fall erhalten bzw. wieder hergestellt. An der Ecke Rosenthaler Straße/Neue Schönhauser Straße wird eine Gehwegvorstreckung mit ähnlichem Radius wie die Straßenbahngleise eingefügt. Darauf befinden sich im Bereich der Rosenthaler Straße neue Fahrradständer (vgl. Zeichnung Knotenpunkt in der Anlage). Die Baumaßnahme soll bis 31. Dezember 2003 abgeschlossen werden.

   Bei der Gipsstraße handelt es sich um eine reine Instandsetzungsmaßnahmen. Fertigstellung wird im Jahr 2004 sein.
 

mehr:
- Pressemitteilung zur Gehweginstandsetzung Neue Schönhauser Straße, 26.09.2003 BA Mitte Abt. Stadtentwicklung
top
Sonstiges
• Gormanndreieck
   Herr Wilke und Herr Doletzki erläutern den aktuellen Sachstand zur Erweiterung des Gormanndreiecks. Nachdem die Gespräche mit den aktuellen Nutzern von Bezirksamt abgebrochen wurden, weil die Gruppe auf den vom Bezirksamt nicht akzeptablen Erhalt von Teilen der Altbebauung bestand, wird nun erwogen, den Spielplatz aus der Alten Schönhauser Straße 5/5A auf dem Gormanndreieck anzusiedeln. 
mehr:
- .../gormann3eck.html (Themenseite Gormanndreieck)
- .../spiel.html#ASPstadtderkinder (Themenseite Spielplätze)
top

• Umsetzung des Verkehrskonzepts am Hackeschen Markt
   Herr Dittrich berichtet, dass vom Bezirksamt Mitte eine Untersuchung in Auftrag gegeben wurde, mit der geklärt werden soll, in welchen Bereichen rund um den Hackeschen Markt welche Maßnahmen gemäß des Verkehrskonzepts durchgeführt werden sollen.

mehr:
- .../hackeschermarkt.html (Themenseite Verkehrskonzept Hackescher Markt)
- .../verkehr.html (Themenseite Verkehr)
top
Termine
siehe ... /termine.html
   Die 116. Sitzung findet am Montag, dem 15. Dezember 2003 um 15:00 Uhr in den Räumen der Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt, Koppenplatz 12 statt.
.
top
Anlagen
• Anwesenheitsliste
• Planung für die Kreuzung Rosenthaler Straße/Neue Schönhauser Straße (verkleinert)
.
top
.
*Anmerkung Webmaster:
Namen von externen Personen (die nicht öffentlich im Sanierungsgeschehen involviert sind) sind aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht.
.
Ort & Kontakt:
Räume der BV SpV, Koppenplatz 12, 10115 Berlin-Mitte
.
top
.
Start www.bvspv.de
.
Kontakt BV SpV
.
URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/pr-sr031117.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin
05. Februar 2004
.
Spandauer Vorstadt:
.
BV SpV:
Kontakt
Adresse:
Stadtplan
.
Aktuelles:
.
Monbijoupark:
Strandbar im Monbijoupark März 2003 (Foto: M. Heller)
... im Sommer 2004 erneut von `Strandbar´ bedroht
.