BI PRO SpV
(ehemalige "BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt": der Status "Sanierungsgebiet" wurde am 10.02.2008 aufgehoben)
home
Aktuell
Termine
Themen
Archiv
BV SpV
Links
sitemap

Links:

Rahmenplan Spandauer Vorstadt:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Geschichtslexikon bei luise-berlin.de:
allg. zur Spandauer Vorstadt

Straßen-Kurz-Info bei berlin-topographie.de:
alle Straßen in B. & Mitte

denkmalgeschütztes Gebäudeensemble:
Postfuhramt
Oranienburger Str. 35-36 - Tucholskystr. 19-21 - Auguststr. 5a

Aktueller Stand
Gebäudeinformation
Links zum Gebäude
Presse, Stellungnahmen & Protokollnotizen

Aktueller Stand:
Stand 15.03.2007:
  Es gibt eine neue Investorengruppe. Mehr: .../pr-sr070319.html

Stand 13.07.2005:
  Die Post hat Pressemeldungen zufolge das Postfuhramt an einen unbekannten internationalen Investor für ~15 Mio Euro verkauft. Geplant seien neben dem Ursprünglich geplanten Hotel auch Wohnungen, zudem wolle die Post dort ihre Hauptstadt-Repräsentanz einrichten.

Stand 21.08.2003:
   Die Post als Grundstückseigentümer plant die Sanierung des zwischenzeitlich für Ausstellungen und Events aller Art genutzten alten Postfuhramtes. Um ihre Ziele (im wesentlichen die Vergrößerung der zulässigen neuen Bauflächen auf dem Grundstück) besser gegenüber dem Bezirk durchzusetzen, hat sie einen Hotel-Investoren bzw. -Mieter gefunden. Die Problematik wird aus den Stellungnahmen der BV SpV deutlich.

   Lange wurde über die Details der Sanierung und beabsichtigten Neubebauung im Hof verhandelt, in den Streit hatte sich nach der Landes-Denkmalpflege auch der Senatsbaudirektor eingeschaltet, der im Gegensatz zum Bezirk und trotz der Warnungen der BV nahezu komplett den maßlosen Forderungen des Eigentümers nachgab. 

   Mittlerweile hat sich herausgestellt, daß der Eigentümer mit dem ursprünglichen Nutzer, einer israelische Hotelkette, nicht mehr im Gespräch ist. Die bereits gemachten baurechtlichen Zusagen der Senatsverwaltung bleiben jedoch gegenüber dem Grundstückseigentümer weiterhin gültig. So hat mal wieder ein Grundstückseigentümer den Wert seiner Immobilie erfolgreich zu Lasten der Öffentlichkeit vergrößert ... und alle haben es so kommen sehen, nur die schlaue Senatsverwaltung angeblich nicht.

Seitenanfang

Gebäudeinformation
Mopo, 13.7.2005:
   Eines der Hauptwerke des Baumeisters Carl Schwatlo. Von 1875 bis 1881 wurde es mit gelber Klinkerblendfassade gestaltet. Im Krieg schwer beschädigt, wurde es danach "vereinfacht" wieder hergestellt.

Kiezspaziergang 13.07.2001:
  Einzeldenkmal, erbaut 1875-1881 auf dem Gelände eines Postillionhauses, das Gebäude galt als eines der aufwendigsten Bürobauten seiner Zeit, Post will Gebäude evtl. selbst nutzen, aber auch andere Nutzungen im Gespräch. 

Seitenanfang

Links zum Gebäude:
- www.postfuhramt.de

- Postfuhramt (Kurz-Info auf berlin.de über das Gebäude)

- Postfuhramt (Geschichts-Info auf luise-berlin.de über das Gebäude)

Seitenanfang

Presse, Stellungnahmen & Protokollnotizen:
- 10.11.2006, taz: remake & remodel | Wo die Post abgeht

- 03.10.2006, Musenkuss - Das Uniradio der UDK Berlin: Das größte Baudenkmal in Mitte (dort Radiobeitrag von Sophie Diesselhorst zum downloaden: mp3, ~4 MB)

- 15.08.2006, taz: Für einen Schluck Caipirinha | Fast hat man sich daran gewöhnt, das Postfuhramt in der Oranienburger Straße nur provisorisch geöffnet zu sehen. Jetzt aber lässt ein neuer Eigentümer nach kurz- und langfristigen Nutzungskonzepten suchen. Allein die Akteure des Kulturlebens zögern

- 19.06.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060619.html#postfuhramt (aktueller Stand)

- 09.03.2006, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-060309.html#top1 (Bericht vom Webmaster der Webseite postfuhramt.de)

- 08.09.2005, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-050908.html#postfuhramt (Bericht von der SR am 15.08.2005: Kurzinfo: Verkauf)

- 15.08.2005, Protokoll SR SpV: .../pr-sr050815.html#32postfuhramt (aktueller Stand)

- 13.07.2005
Berliner Zeitung: Die Post verkauft ihr Fuhramt | Hotel auf dem Hof geplant
Berliner Morgenpost: Historisches Postfuhramt verkauft | Mitte: Unbekannter Investor will es voraussichtlich als Hotel nutzen

- 08.04.2004, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: »Zerstörung von Geschichte« - Rat für Stadtentwicklung kritisiert heftig Planungen für das Postfuhramt (in dem Artikel ist die Kritik auszugsweise wiedergegeben)

- 18.09.2003, Berliner Zeitung: Eine Schlappe für den Bezirk - Senat genehmigt Hotelbau im historischen Postfuhramt

- 16.06.2003, SR SpV: .../pr-sr030616.html#2 (Protokoll Steuerungsrunde, Kurzinfo: SenStadt hat Vorbescheid zugestimmt)

- 08.05.2003, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Postfuhramt (offener Brief als Antwort der angegriffenen BV SpV-Mitglieder auf die Beschuldigungen von S. Dietrich/PDS)

- 10.04.2003, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Offener Brief (nicht offener, aber trotzdem veröffentlicher Brief von S. Dietrich/PDS Fraktion als Antwort auf die 3. Stellungnahme der BV SpV v. 04.02.2003)

- 06.03.2003, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Dokumentation (Bericht u.a. über den BVV-Schluß)

- 27.02.2003, Berliner Zeitung: Zu wenig Abstand - Bezirk streitet mit der Post um die Bebauung am Postfuhramt

- 20.01.2003, SR SpV: .../pr-sr030120.html#4 (Protokoll Steuerungsrunde)

Seitenanfang

- 04.02.2003, BV SpV: .../st-030204postfuhramt.html (3. Stellungnahme: Brief an alle BVV-Fraktionen)

- Febr. 2003, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Vier-Sterne-Hotel im Postfuhramt (ausführlicher Bericht)

- 17.01.2003, Berliner Zeitung: Vorne stempeln, hinten schlafen - Israelische Hotelkette baut am Postfuhramt ihr erstes Haus in Europa

- 16.12.2002, SR SpV: .../pr-sr021216.html#6b (Protokoll Steuerungsrunde)

- 03.12.2002, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Postfuhramt (Bericht über das Schreiben des Senatsbaudirektors)

- 18.11.2002, SR SpV: .../pr-sr021118.html#4 (Protokoll Steuerungsrunde)

- 07.11.2002, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Die Gefahr der Beliebigkeit (Interview mit dem Landeskonservator)

Seitenanfang

- 27.08.2002, BV SpV: .../st-020827postfuhramt.html (2. Stellungnahme)

- 27.02.2002, Berliner Zeitung: Zu wenig Abstand - Bezirk streitet mit der Post um die Bebauung am Postfuhramt

- 21.02.2002, BV SpV: .../st-020221postfuhramt.html (1. Stellungnahme)

- 11.02.2002, SR SpV: .../pr-sr020211.html#2 (Protokoll Steuerungsrunde)

- 03.02.2002, Berliner Morgenpost: Kuhhandel Berlinische Galerie - Neues Domizil in Kreuzberg bereits an Lidl verkauft - Senat bietet Supermarkt Ersatzgrundstück

- 21.01.2002, Berliner Zeitung: Postrepräsentanz im alten Fuhramt - Unternehmen Gelb will an der Oranienburger Straße Hauptstadtsitz und Hotel errichten

- 17.01.2002, Berliner Morgenpost: Mitte: Im Fuhramt geht die Post ab: Bezirk sagt Ja zu Hotelplänen - Israelischer Investor plant Neubau mit 233 Zimmern

Seitenanfang

Kontakt BV SpV

Start www.bvspv.de

URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/postfuhramt.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin

30. März 2007
.
Spandauer Vorstadt:

BV SpV:
Kontakt
BV: Sprecherin f. Stadtentwicklung & B-Pläne: Uschka Thierfelder
Adresse:
Stadtplan

Aktuelles:

www.postfuhramt.de:

Postfuhramt - Hauptansicht
Oranienburger- /Tucholskystr.
Foto Postfuhramt Hauptansicht, Copyright www.postfuhramt.de
Foto größer (28 KB)
Foto © Martin Sander

Postfuhramt - Hofansicht
Eingang Auguststr.
Foto Postfuhramt Hofansicht, Copyright www.postfuhramt.de
Foto größer (31 KB)
Foto © Martin Sander