BI PRO SpV
(ehemalige "BV SpV - Betroffenenvertretung Spandauer Vorstadt": der Status "Sanierungsgebiet" wurde am 10.02.2008 aufgehoben)
home
Aktuell
Termine
Themen
Archiv
BV SpV
Links
sitemap

Links:

nach der Wende 1989/90 entstandene 
Neubauten
& neue Planungen für
Baulücken
Gebäudeinformationen, die NICHT auf den jeweiligen Themenseiten verlinkt sind

Baulücke: Auguststr. 68
Baulücke Rückerstr. 3
WBM: Steinstr. 1-7, Alte Schönhauser Str. 16-19
SAP: Rosenthaler Str.30
Baller-Haus: Krausnickstraße 23
Presse (allg.)

Kontakt BV SpV

Baulücke Auguststr. 68:
Eine umstrittene Neubauplanung, für die die Sanierungsziele geändert werden müßten. Die Bezirksverwaltung wollte dies offenbar umgehen. Die BV SpV hat daher das korrekte Verfahren mehrfach angemahnt, zuletzt schriftlich am 08.03.2007. Sogar die Senatsverwaltung hatte das BA Mitte aufgefordert, das Verfahren korrekt durchzuführen.

Am 15.05.2007 verfaßte die BV SpV erneut eine - erneut ablehnende - Stellungnahme, und eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften gegen die Bebauung in der geplanten hochverdichteten Form. Trotzdem hat die BVV Mitte grünes Licht zur Änderung der Sanierungsziele gegeben. 

Die BV SpV und die Steuerungsrunde SpV lehnen die Sanierungszieländerung in einem gemeinsamen Votum vom 16.01.2006 ab.

mehr:

- 21.05.2007, Protokoll SR SpV: .../pr-sr070521.html#top3 (Bericht Bezirksbeschluß zur Sanierungszieländerung und Unterschriftensammlung)

- 15.05.2007 Stellungnahme der BV Spandauer Vorstadt vom 15. Mai 2007 zum Grundstück Auguststraße 68.

- 10.05.2007, BV SpV: .../pr-bv-070510.html (Beschluß Stellungnahme)

- 25.04.2007, Schreiben von Baustadtrat Gothe an die BV SpV: .../pr-sr-070521_anl_brief-bzstr-gothe-august68.jpg (JPG, 62 kb)

- 16.04.2007, Protokoll SR SpV: .../pr-sr070416.html#top3 (Einbeziehung der Betroffenenvertretung in das Verfahren Änderung der Sanierungsziele, siehe auch TOP 6 Sonstiges)

- 29.03.2007, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 3/07: Leserbrief | "You are on stage now!" | Zur geplanten Kunsthalle in der Auguststraße (PDF, 54 kb)

- 23.03.2007, BA Mitte: Antwort auf "Große Anfrage" von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen der BVV-Mitte: Drucksache 0212/III "BürgerInnenrufe verhallen im Bezirksamtswald!? (I) hier: Auguststraße 68 - Beteiligung gemäß Verfahren zur Änderung von Sanierungszielen im Zusammenhang mit Anträgen gem. § 144 (1) 1. Baugesetzbuch und zur Erarbeitung und Beschlussfassung von Blockkonzepten (Drs.-Nr. 319/IV aus BVV 09.11.2000 in Verbindung mit Schreiben der BV Spandauer Vorstadt vom 08.03.2007 (PDF, 174 kb)

- 13.03.2007: "Große Anfrage" von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen der BVV-Mitte: Drucksache 0212/III "BürgerInnenrufe verhallen im Bezirksamtswald!? (I) hier: Auguststraße 68 - Beteiligung gemäß Verfahren zur Änderung von Sanierungszielen im Zusammenhang mit Anträgen gem. § 144 (1) 1. Baugesetzbuch und zur Erarbeitung und Beschlussfassung von Blockkonzepten (Drs.-Nr. 319/IV aus BVV 09.11.2000 in Verbindung mit Schreiben der BV Spandauer Vorstadt vom 08.03.2007 (im ersten Feld die Drucksachen-Nummer "0212/III" eingeben - enter-, dann auf der Ergebnisseite links neben dem Drucksachen-Titel auf das Icon "DRS" klicken) - oder als PDF (15 kb)

- 08.03.2007, BV SpV: .../st-070308august68.html (Mahn-Brief an Gothe wg. bislang fehlender Beteiligung der BV SpV im Verfahren der Sanierungszieländerung)

- 08.03.2007, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-070308.html#top4 (Beschluß über Mahn-Brief an Gothe wg. bislang fehlender Beteiligung der BV SpV im Verfahren der Sanierungszieländerung)

- 19.02.2007, Protokoll SR SpV: .../pr-sr070219.html#top7 (Stand Sanierungszieländerung)

- 01.02.2007, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 1/07: Grünes Licht für die Kunsthalle (PDF, 54 kb)

- 15.01.2007, Protokoll SR SpV: .../pr-sr070115.html#august68 (Stand Sanierungszieländerung)

- 18.12.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr061218.html#august68 (Kurzinfo)

- 16.10.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr061016.html#top3 (Stand Projektentwicklung)

- xx.10.2006, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Umstrittene Pläne für eine Kunsthalle (PDF, 62 kb)

- 18.09.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060918.html#top5 (Hinweis der Senatsverwaltung zum Verfahren bei Sanierungszieländerung)

- 12.09.2006: 52. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Sanierung, Quartiersentwicklung und Bauen der BVV Mitte - Protokollauszug "Sanierungszieländerung Auguststr. 68" (im Kalender rechts neben dem Ausschuß auf auf das Icon "nie" klicken) - oder als PDF (15 kb)

- 21.08.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060821.html#top5 (Kurzinfo)

- 13.07.2006, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-060713.html#top6

- xx.07.2006, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Verhandlungen zur Kunsthalle (PDF, 103 kb)

- 19.06.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060619.html#august68 (aktueller Planungsstand)

- 01.06.2006, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 5/07: Kunsthalle mit weniger Kunst? | Kritik am massiven Bauvorhaben für die Auguststrasse 68 bleibt (PDF, 88 kb)

- 15.05.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060515.html#august68 (aktueller Planungsstand)

- 02.02.2006, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag 1/07: Noch eine Kunsthalle in der Auguststraße? | Neubauvorhaben eines Privatinvestors sorgt für Diskussionen - Sanierungsbeirat votiert gegen vorliegende Version (PDF, 312 kb)

- 16.01.2006 Votum des Sanierungsbeirats Spandauer Vorstadt am 16. Januar 2006 zum Grundstück Auguststraße 68.

- 16.01.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060116.html#4 (Beschluß Votum)

- 12.01.2006, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-060112.html#2 (Beschluß Votum)

- 19.12.2005, Protokoll SR SpV: .../pr-sr051219.html#2 (Sachstandsbericht).

Seitenanfang
Rückerstr.3:
   Das Grundstück neben der Kita könnte als Freifläche bzw. Spielplatz gesichert werden, da es hier eine Unterversorgung im Gebiet gibt. Sowohl das Straßen- und Grünflächenamt als auch Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Sanierungsverwaltungsstelle und Koordinationsbüro hatten sich in einer gemeinsamen Stellungnahme für einen Kleinkinderspielplatz ausgesprochen. Die Mittel für seine Herstellung wurden beantragt (Programm Stadtumbau Ost).

   Das Bezirksamt Mitte hat jedoch beschlossen, die Freifläche bebauen zu lassen. 

mehr:
- 21.05.2007, Protokoll SR SpV: .../pr-sr070521.html#top5 (Kurzinfo)

- 14.12.2006, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-061214.html#top7 (Brief an Baustadtrat Gothe zur Rückertstr 3)

- 20.11.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr061120.html#top9 (Entscheidung durch BA Mitte: Grundstück soll verkauft werden)

- 16.10.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr061016.html#top2 (Kurzinfo)

- 16.10.2006 Stellungnahme der BV SpV vom 16. Oktober 2006 zur Bebauung der Freifläche des Grundstücks Rückerstraße 3

- 12.10.2006, Protokoll BV SpV: .../pr-bv-061012.html#2 (Beschluß Stellungnahme)

- 18.09.2006, Protokoll SR SpV: .../pr-sr060918.html#top3 (Diskussion)

Seitenanfang
Neubauten der WBM: Steinstr.1-7, Alte Schönhauser Str.16-19:
Gebäudeinformation (Stand 13.07.2001, Kiezspaziergang): 
  Der jetzt fertiggesellte Gebäudekomplex entlang der Alten Schönhauser Straße und der Steinstraße ist quasi der kleine Bruder der Bebauung Neuer Hackescher Markt. Beides sind Projekte der WBM und bilden die letzten ganze Blockteile zu einem Projekt zusammenfassenden Planungen. In beiden Fällen wurden zwar nicht die historischen Parzellen wiederbelebt, aber es wurden an dem historischen Maß orientierte Einzelgebäude geschaffen. Die Planungen der Gebäude sind folgerichtig jeweils verschiedenen Architekten übertragen worden. Im Unterschied zum Neuen Hackeschen Markt wurde das Gros der Gebäude hier nicht frei finanziert, sondern im Rahmen des 1. Förderweges errichtet. Diese Wohnungen stehen entsprechend einer Sondervereinbarung dem Bezirk zur Belegung mit sanierungsbetroffenen Mietern zur Verfügung. Das Projekt musste zahlreiche schwierige Hürden nehmen und dürfte seine Realisierung dem außerordentlichen Engagement und der Zähigkeit seitens des Bezirksamtes, der Senatsverwaltung und des Beauftragten sowie natürlich der WBM selbst verdanken. Der Komplex verfügt insgesamt über 105 WE, von denen für 32 jetzt im letzten Bauabschnitt der Mulackstraße der Bau beginnt. Neben den „normalen“ Wohnungen bietet der Komplex alten- und behindertengerechtes Wohnen sowie Atelierwohnungen. 
mehr:
- Senatsverwaltung f. Stadtentwicklung: Neubaukomplex Mulackstraße, Alte Schönhauser Straße, Steinstraße ("Rundgang: Stadterneuerung - Bezirk Mitte")
- www (XXXXX)
Seitenanfang
Neubau für SAP, Rosenthaler Str.30, Gipsstr.19:
Auf einer jahrelang brachliegenden Baustelle - nur eine riesige Tiefgarage mit 228 Stellplätzen war fertiggestellt, darüber schauten lediglich ein paar Säulenstümpfe hinaus - entstand hier die zweitgrößte Niederlassung des IT-Konzerns "SAP AG". Anfang August 2003 wurde Richtfest gefeiert. 60 Mio. Euro lässt sich SAP den Sitz in Mitte kosten, auf 12.000 Quadratmetern ist Platz für 600 Beschäftigte.
• Investor: Harm Müller-Spreer, Vorstand der Projektwerke Hamburg AG
• Architekt: Marc Braun, vormals Projektleiter bei Sir Norman Fosters Reichstagsumbau
Presse:
- 16.12.2004, Berliner Morgenpost: JCC erhebt Ansprüche auf 110 Wertheim-Grundstücke | Mehr als 500 Millionen Euro müßten von Karstadt, Bund und Senat gezahlt werden
- 28.02.2004, Berliner Morgenpost: Ein weißer Elefant - Die Mitarbeiter sitzen wie in gläsernen Kabinen des Transrapid: Der neue Firmensitz des Software-Herstellers SAP an der Rosenthaler Straße (Architekturkritik von Dankwart Guratzsch, siehe auch Kommentar)
- 19.02.2004, Berliner Zeitung: Jetzt trägt man Glas - Ein Warnzeichen: Das neue SAP-Gebäude drängt sich in die Spandauer Vorstadt (Architekturkritik von Nikolaus Bernau)
- 05.02.2004, Sanierungsbeilage stadt.plan.mitte im Scheinschlag: Mut zur Lücke
- 08.08.2003, Berliner Morgenpost: SAP zeigt Flagge in Berlin (Bericht Richtfest & weitere Links)
Seitenanfang
Baller-Haus (Neubau), Krausnickstr.23:
Stand April 2007:
Der Eigentümer des benachbarten Kunsthofes möchte einen Durchbruch durch das Baller-Gebäude machen. Die BV SpV befürchtet durch das erwartete Touristenaufkommen zunehmende Lärmprobleme, da in dem Hof auch gewohnt wird. Der Baustadtrat unterstützt das Vorhaben.
mehr:
- .../XXXXX.html (XXXXX)
- www (Architekt Baller)
Seitenanfang


Presse
(allg. Berichte zur Neubautätigkeit im Sanierungsgebiet)
- 03.03.2007, Berliner Zeitung: Wohnbäder und Schlafküchen | Der offene Grundriss feiert weltweit sein Comeback. Auch in Berlin spart man damit Platz, Energie und Geld (Architekturkritik einiger interessanter Neubauten u.a. in der Spandauer Vorstadt, von Nikolaus Bernau)

- 31.03.2001, Der Tagesspiegel: Hackescher Markt | Ein Viertel wird herausgeputzt | Einige Baulücken und sanierungsbedürftige Häuser gibt es noch rund um den Hackeschen Markt - aber bestimmt nicht mehr lange

Seitenanfang

Kontakt BV SpV

Start www.bvspv.de

URL dieser Seite: http://www.bvspv.de/neubauten.html
© & Seitenbau: M. Heller, Berlin

01. Juni 2007
.
Spandauer Vorstadt:

BV SpV:
Kontakt
BV: Sprecherin f. Stadtentwicklung & B-Pläne: Uschka Thierfelder
Adresse:
Stadtplan

Aktuelles: